Swiss
Foundation for
Innovation

Katastrophenhilfe

 

 

              News

Unser medizinisches Ukraine-Team vor Ort braucht Unterstützung.

Herzlichen Dank für Ihre Solidarität.

Gesund zu sein ist der Wunsch eines jeden Menschen und Hilfe zu kriegen ist die Hoffnung eines jeden Verletzten. Leider haben aber nicht alle Menschen dieselben Chancen auf medizinische Betreuung.

Gerne stellen wir Ihnen die Projekte von SFI im rettungsmedizinischen Bereich vor. Klicken Sie auf das Symbol "Medizinische Projekte" und begleiten Sie uns in unserem Alltag. Begegnen Sie Menschen die glücklich sind, dass Ihnen geholfen wurde.

Armut ist ein Nährboden für Leid und Not. Je bitterer die Armut, desto mehr schwindet die Hoffnung, Vision und Lebenskraft bei den betroffenen Menschen. Konkrete Hilfe und Unterstützung weckt neue Hoffnung.

In der Zufluchtsstätte "Rreze Dielli" finden ausgestossene Kinder Geborgenheit, Schutz und liebevolle Betreuung. Zudem unterstützt Rreze Dielli Witwen und alleinerziehende Mütter, sowie sozial benachteiligte Menschen und Familien.

Auch in Albanien sehnen sich Jugendliche nach dem Sinn im Leben. Trotz Lebensfreude leidet das aufstrebende Land unter der hohen Arbeitslosigkeit. Dies betrifft insbesondere die Jugend und zieht diese ins Ausland.

Mit einer soliden Berufslehre geben wir Jugendlichen die Möglichkeit, für sich und ihre Familien eine Existenz aufzubauen. Zudem unterstützen wir Gewerbetreibende und helfen ihnen ihren Betrieb zu optimieren und neue Arbeitsplätze zu schaffen...

Ukraine, 05.04.2022 - Seit bald einem Monat ist unser Team vor Ort im Einsatz und evakuiert Babys und Kinder. Nebst den komplexen Evakuierungen betreuen wir ukrainische Flüchtlinge im Land und unterstützen Kliniken mit medizinischem Material.

Ukraine, 06.03.2022 – Die Bilder der flüchtenden Menschen aus der Ukraine bewegen zur Zeit die Gemüter. Ein notfallmedizinisches Team von SFI und ERA ist in den letzten Vorbereitungen für einen Einsatz vor Ort. Sie werden humanitäre und medizinische Soforthilfe leisten und sich dabei ein Bild machen, wie wir in den kommenden Wochen nachhaltig helfen können. Die Einsätze erfordern unter anderem medizinisches Equipment und Hilfsmittel wie Beatmungsgeräte, Monitore und Defibrillatoren, sowie Medikamente und Verbandsmaterial.

Für diese Hilfsaktion brauchen wir dringend finanzielle Unterstützung. Herzlichen Dank für Ihre Solidarität!

Tirana, 31.01.2020 – Am Freitag, 31. Januar 2020 ehrte der Bürgermeister von Tirana, zusammen mit dem Schweizer Botschafter, im Ausbildungszentrum in Peza das ERA Team für dessen Einsatz während dem Erdbeben.
“Ich bin stolz auf euch, ich bin euch dankbar! Euer Vorbild ist nachahmenswert”, sagte der Bürgermeister, Erion Veliaj. “Ihr wart bei den professionellen Rettungskräften, die sofortige und effiziente Hilfe geleistet haben. Und dies mit grosser Hingabe... Ich habe grosse Wertschätzung für euren Einsatz und die gute Arbeit, die ERA und SFI in Albanien tut”, ergänzte der Schweizer Botschafter, Adrian Maitre.

Tirana, 01.12.2019 – Am 26.11.2019 wurde Albanien von einem starken Erdbeben heimgesucht. 51 Todesopfer und 913 Verletzte ist die traurige Bilanz. 47 Menschen konnten aus den Trümmern gerettet werden. An dieser Rettungsaktion war auch ERA (Emergency Response Albania) beteiligt. 3 Rettungsteams waren Tag und Nacht im Einsatz. Nach der Such- und Rettungsaktion galt es, den obdachlosen Menschen zu helfen. Unsere Hauptaufgabe lag in der medizinischen- sowie psycho-sozialen Betreuung der Betroffenen. Zudem unterstützten wir die Obdachlosen mit Zelten, Hygieneartikel, Kochgeschirr, Wolldecken und Kleider.

Tirana, 7.11.2017 – Der Schweizer Botschafter, Christoph Graf und die Vizeministerin des albanischen Gesundheitsministeriums, bei der Einweihung der Erweiterung des SFI Ausbildungszentrums für Rettungskräfte.

“In diesem Zentrum fühle ich mich wie in der Schweiz. Einige der besten Schweizer Werte wie - hohe Qualität, Präzision und Innovation - sind klar ersichtlich  in der Tätigkeit dieses Zentrums und der Stiftung”, sagte der Schweizer Botschafter Christoph Graf.

Mehr dazu im Pressebericht der Schweizer Botschaft in Tirana.

Tirana, 22.08.2017 – Der Bürgermeister von Tirana, Erion Veliaj besucht die Rettungswache von ERA (Emergency Response Albania), eine Initiative von SFI.

“Zum ersten Mal haben wir hier ein anderes Modell Dinge anzugehen: Wo nicht mit dem Finger auf das gezeigt wird was nicht funktioniert oder der Staat beschimpft wird, ...sondern sehen einen Ansatz wo jemand sagt: ich leiste einen Beitrag und schaffe ein Modell, welches mit den staatlichen Strukturen zusammenarbeitet”, so der Bürgermeister, Erion Veliaj.

Tirana, 17.02.2016 – Der Schweizer Botschafter, Christoph Graf und der Generaldirektor der albanischen Polizei, Haki Çako, besuchen Emergency Response Albania (ERA) in Tirana.

«Dieses Zentrum ist ein Vorbild für die Rettungsmedizin des Landes. Es ist eine private Initiative und ein hervorragendes Beispiel für Schweizer Qualitätsstandards», sagte Botschafter Graf.

Mehr dazu im Pressebericht der Schweizer Botschaft in Tirana.

Peza, 24.02.2015 – Erion Veliaj, Minister für Jugend, Arbeit und soziale Wohlfahrt, Christoph Graf, Botschafter der Schweiz in Albanien sowie Vertreter aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft anlässlich der Eröffnung des aus der Schweiz finanzierten UNDP Projektes "Skills for Job" 2015-2018.

Prush, 24.2.2015 - Minister Erjon Veliaj, Schweizer Botschafter Christoph Graf und Vertreter von UNDP bei der Besichtigung des Lehrbetriebes in-wood. Dieser Lehrbetrieb ist ein Pilotprojekt der dualen Berufsbildung nach Schweizer Vorbild. Ein Projekt von Swiss Foundation for Innovation. Mehr über dieses Projekt erfahren Sie unter «Berufsbildung».

Peza, 1.11.2014 – Der Schweizer Botschafter in Tirana, Christoph Graf und seine Frau, besuchen das rettungsmedizinische Ausbildungszentrum von SFI in Peza.

Herr Graf ist "...beeindruckt vom Engagement der jungen albanischen Kursteilnehmer und der Professionalität des Kurses".

Spille, 24.07.2014 – Der albanische Gesundheitsminister, Ilir Beqaj, sowie Botschafter und Vertreter von sieben ausländischen diplomatischen Vertretungen besuchen die medizinische Einrichtung von SFI und die Notfallstation von "Emergency Response Albania (ERA)" in Spille, Albanien.

Das "Spille Modell" gilt gemäss Gesundheitsminister als Vorbild für die Reform des Gesundheitswesen im Bereich der medizinischen Grundversorgung auf nationaler Ebene. PDF "The Spille Model"